Neuseeland Seltene Rassen Website: www.rarebreeds.co.nz – Information
Haus Rassen Adressbuch Über uns Neuigkeiten Webmart Projekte Gen Bank Verbindungen Beitritt Kontakte
 

Enderby Island Kaninchen

Ein Rettungs Projekt der Seltenen Rassen Gesellschaft

Map of New Zealand showing the position of Enderby Island in the Auckland Islands group

Die Enderby Insel ist die nördlichste Insel der subantarktischen Inselgruppen, auch Auckland Island genannt und liegt 320 km südlich von Neuseeland. Sie wurden 1806 entdeckt und bekamen schnell Besuch von Robbenjägern gefolgt von Walfängern. Als Resultat dieser Besuche gab es eine Anzahl Schiffbrüchiger auf den Auckland Inseln und Schweine, Ziegen, Schafe und Kaninchen wurden ausgesetzt auf den verschiedenen Inseln um die Schiffbrüchigen Segler zu ernähren. (Siehe auch » Enderby Island Rinder and » Auckland Island Schweine.)

Die Kaninchen wurden Anfang Oktober 1865 von der Viktorianischen Gesellschaft Australiens ausgesetzt von dem Schiff HMCS Victoria. Seit dieser Zeit blieben sie für fast 130 Jahre in völliger Isolierung.

Rabbits on Enderby Island
Kaninchen auf der Insel Enderby. 1992
(Photo von Wayne Costello, DOC)

In den späten 80zigern entschied sich die neuseeländische Abteilung für Konservierung, für die Wiederherrstellung des natürlichen Zustands der Auckland Islands, inclusive der Enderby Insel. Dazu gehörte die ultimative Zerstörung (oder Entfernung) aller eingeführten Säugetiere.

Die Canterbury Abteilung der Seltenen Rassen Konservierungs Gesellschaft Neuseelands begann ein Projekt zur Rettung einiger Zuchtgruppen der Kaninchen bevor sie zerstört wurden.

Im September 1992 reisten Michael Willis und Dave Matheson zur Enderby Insel, begleitet von einer Gruppe der Abteilung für Konservierung, um ca 50 Tiere zu finden. Schliesslich, nach 5 Tagen auf der Insel, konnten 49 Kaninchen durch verschiedene Methoden eingefangen werden. Die meisten wurden durch die 'V'Falle (2 Flügel Netze) gefangen, mit Möhren als Köder. Die gefangenen Tiere wurden schnell zahm und gewöhnten sich rasch an eine Nahrung von Möhren, Heu und Kaninchenfutter. (Während diesen Aufenthalts entdeckten Michael Willis und Dave Matheson die Hufabdrücke der einzig überlebenden Enderby Island Rinder – siehe Enderby Island Rinder.)

Enderby Island Kaninchen (Photo by Sitereh Schouten)
Enderby Island rabbits
(Photo von Sitereh Schouten)

Nach der Rückker nach Neuseeland wurden die Kaninchen zur Quarantäne auf die Somes Insel im Wellington Hafen gebracht – 49 gingen in die Quarantäne und 52 kamen heraus. Sie wurden dann in Zuchtgruppen unterteilt und an voluntäre Betreuer verteilt, blieben aber der Besitz der Seltenen Rassen Konservierungs Gesellschaft.

Zuchtprogramme waren jedoch nicht immer so erfolgreich wie man es sich erhofft hat. Trotzdem hat die Seltene Rassen Gesellschaft über die letzten Jahre eine bestimmte Anzahl von Tieren in privaten Besitz gegeben. Als Resultat stehen die Enderby Island Kaninchen dem begeistertem Kaninchen Züchter zum Kauf zur Verfügung und einige sind sogar nach Nord Amerika exportiert worden.

Diese Rasse ist immer noch vom Aussterben bedroht.

 
Siehe auch:
Enderby Island Kaninchen – Rasse Seite (in Englisch)
Seltene Rassen Gesellschaft Rettungs Projekte
© Copyright 
  Zur Seltenen Rassen Hausseite 
Siehe auch Navigationsleiste oberhalb dieser Seite

Seltene Rassen Konservierungs Gesellschaft Neuseeland

XHTML and CSS Valid icons

2011