Neuseeland Seltene Rassen Website: www.rarebreeds.co.nz – Information
Haus Rassen Adressbuch Über uns Neuigkeiten Webmart Projekte Gen Bank Verbindungen Beitritt Kontakte
 
 

Enderby Island Rinder

Ein Projekt der Neuseeland Seltenen Rassen Gesellschaft

Map of New Zealand showing the position of Enderby Island in the Auckland Islands group.

Die Enderby Insel ist die nördlichste Insel der subantarktischen Inselgruppen, auch Auckland Island genannt und liegt 320 km südlich von Neuseeland. Sie wurden 1806 entdeckt und bekamen schnell Besuch von Robbenjägern gefolgt von Walfängern. Als Resultat dieser Besuche gab es eine Anzahl Schiffbrüchiger auf den Auckland Inseln und Schweine, Ziegen, Schafe und Kaninchen wurden ausgesetzt auf den verschiedenen Inseln um die Schiffbrüchigen Segler zu ernähren.   (Siehe auch Enderby Island Kaninchen und Auckland Island Schweine.)

1894 wurden Weiden Pachtverträge ausgegeben und Rinder wurden auf die Enderby Insel ausgesetzt. Sie wurden in den Schiffspapieren als reinrassige "Shorthorns" (Kurzhörner) beschrieben, es wurden jedoch sehr viele Schwarz/Weiße Rinder aufgefunden nachdem das Unternehmen zu farmen aufgegeben wurde. Das überrascht nicht sehr, denn die Bezeichnung "Kurzhorn" (shorthorn) wurde zu dieser Zeit generell benutzt für viele Rinderrassen, die nicht "Langhörner" (longhorns) waren. Es ist sehr wahrscheinlich, daß es sich nicht auf die Rassen bezog, die wir heute als "Shorthorn" (Kurzhorn) bezeichnen.

Cloned calf Elsie two weeks old  (Photo from Dave Matheson)
Seltene Rassen Gesellschafts Mitglied Dave Matheson (links), Landwirtschaftlicher Untersuchungswissenschaftler David Wells und Auckland A&P (Landwirtschaft & Schäfer Gesellschaft) Präsident Bob Tilsley, hier gezeigt mit dem geklonten Kalb Elsie, 2 Wochen alt.

Fast 100 Jahre später, 1990, waren die überlebenden Rinder robust, klein und gedrungen – im Aussehen sehr ähnlich den Rindern der Shetland Inseln. Sie überlebten mit einer Nahrung von Büschen, südlichem Rata und Seetang. Im April 1991 in einem Bemühen die ursprüngliche Vegetation und Fauna der Enderby Inseln zurückzuerlangen schickte die Neuseeländische Abteilung für Konservierung eine Gruppe zur Insel um alle Rinder zu erschiessen. 47 Tiere wurden zerstört, davon waren 25 Kühe. 800 Strohalme mit Samen wurden von 16 Bullen gesammelt, sowie einige Eikeime (unreife Eier) von den Kühen. Dieser Samen war jedoch von schlechter Qualität und die Eikeime konnten somit nicht befruchtet werden. Es schien, daß diese einzigartigen Rinder, die fast ein ganzes Jahrhundert in Isolierung überlebt haben, nun ausgestorben waren.

Im September 1992 haben jedoch 2 Mitglieder der Canterbury Seltenen Rassen Konservierungs Gesellschaft Neuseelands (Michael Willis und Dave Matheson) frische Hufspuren von zwei Rindern gefunden. (Dies geschah während einer Expedition zur Rettung der einzigartigen Enderby Island Kaninchen vor ihrer Vernichtung auf der Insel – siehe Enderby Island Kaninchen.)

Enderby Island clones (Photo by Dave Matheson)

Im Februar 1993 fingen eine kleine Gruppe geleitet von Michael Willis "Lady" – die weltweit einzige überlebende erwachsene Enderby Island Kuh – zusammen mit ihrem jungen Kalb ein und sie wurden beide nach Neuseeland zurückverschifft. Nach einer Quarantäne wurden beide zur Molkerei Abteilung der Massey Universität übergeben, wo das Kalb leider aus unbestimmten Gründen verstarb.

Nach mehreren erfolglosen Versuchen, Embryos zu transplantieren, wurde Lady der Landwirtschaftlichen Untersuchungseinheit in Ruakura übergeben. Dort wurde der einzige reinrassige Bulle 'Derby' durch ein Embryo Transplant produziert – das einzig erfolgreiche Resultat aus 35 Versuchen.

Als ein letzter Versuch die Rasse zu retten, klonte Dr David Wells 'Lady', was zu der Zeit ein weltweit erster Versuch war. Ein junges Kalb wurde geboren im July 1998 mit Namen "Elsie" (LC für Lady Clone) 4 weitere Kälber wurden erfolgreich geklont im folgenden Jahr (siehe Photo). Alle Tiere wurden vorerst in Ruakura gehalten zum Zwecke der Forschung und in dem Bemühen, sie zur Schwangerschaft zu bringen. Leider war dieses Unternehmen nicht erfolgreich.

Im August 2001 wurde die gesamte überlebende Herde-Bulle Derby, Lady und 3 Klone (2 sind verstorben) – in den Besitz des Veterinärs Dr. Dave Matheson in der Nähe von Christchurch gegeben, wo weitere Bemühungen unternommen wurden von diesen Tieren zu züchten. Im September und Oktober 2002 wurden Kälber geboren von 2 Klonen, was die Anzahl der Rinder auf 7 Tiere brachte.

Diese Information verdanken wir Dave Matheson, 2002.
Die Seltene Rassen Konservierungs Gesellschaft erkennt mit Dankbarkeit die Hilfe der Royal Easter Show (Königliche Oster Schau) an, die das Enderby Island Rinder Forschungsprogram mit beträchtlicher finanzieller Unterstützung gesponsort haben.
   Siehe auch (in Englisch):
Enderby Island Rinder Heute
Enderby Island Rinder Zucht Seite
Enderby Island Rinder Zucht Strategien
DNA Studien der Seltenen Rassen
© Copyright 
  Zur Seltenen Rassen Hausseite 
Siehe auch Navigationsleiste oberhalb dieser Seite

Seltene Rassen Konservierungs Gesellschaft Neuseeland

XHTML and CSS Valid icons

2011